Strafenkatalog SRC Saisonevents

Strafenkatalog der SRC Saisonevents

Wir haben einen Strafkatalog erstellt, um die Arbeit der Rennleitung zu vereinfachen und um für alle Fahrer mehr Transparenz in die Bewertung einzelner Vorfälle zu bringen.

Grundsätzlich werden für jedes Event alle Strafen abgehandelt und nicht mehr ins nächste Event mitgenommen.
Neben den hier angegebenen Strafen behält es sich die Rennleitung jedoch vor, bei besonders schweren Vergehen die Strafen zu erhöhen oder eine weitere Strafe auszusprechen.

Zum Beispiel:
Bei einer, laut Strafkatalog, angesetzten Strafe von 30 Sekunden auf das Rennergebnis ist es durchaus möglich dort noch eine Zusatzstrafe wie den Start aus der Boxengasse im nächsten Rennen auszusprechen.

1 Allgemeines

Regelwidriges Verhalten und Fehlverhalten am Renntag kann grundsätzlich, auch ohne Protest eines anderen Fahrers, geahndet werden.
Rennvorfälle werden nur dann verhandelt, wenn entsprechende Proteste innerhalb von 48 Stunden nach Rennende eingereicht wurden.
Grundsätzlich wird jedes Qualifying, jeder Rennstart und die kompletten ersten zwei Runden von der Rennleitung gesichtet. Bei Vorfällen in der Startphase wird die Rennleitung mit Strafen reagieren.

1.1 Mögliche Strafen

a) Die Aussprache einer Verwarnung. Der Fahrer steht, entsprechend dem Urteil der Rennleitung, 1 – 3 Rennen unter Beobachtung und muss bei einem weiteren Vergehen mit härteren Strafen rechnen!
b) Zeitstrafen auf das jeweilige Rennergebnis
c) Rückversetzungen: in der Startaufstellung bzw. starten aus der Boxengasse.
d) Erteilung von Zeitstrafen und/oder Strafpunkten.
e) Verhängung einer Sperre für das nächste Rennen.
f) Ausschluss aus der Meisterschaft.

1.2 Strafen im Wiederholungsfall

Fällt ein Fahrer wiederholt innerhalb einer Meisterschaft durch Regelverstöße auf, behält sich die Rennleitung vor:

a) Das entsprechende Strafmaß zu verdoppeln.
b) Den Fahrer für mehrere Rennen zu sperren.
c) Den Fahrer oder das Team vom laufenden Wettbewerb auszuschließen.

2. Boxengasse

2.1 Ampel missachten:

Strafe: Disqualifikation vom Rennen

2.2 Unsafe release in der Boxengasse:

Strafe: 10 Sekunden auf das jeweilige Rennergebnis.

2.3 Überholverbot in der Boxengasse und Boxenein- sowie Boxenausfahrt (Ausnahme: Der Überholte Wagen ist nicht Fahrtüchtig/ steht.):

Strafe: 10 Sekunden auf das jeweilige Rennergebnis

2.4 Überfahren der weißen Linie bei der Boxenausfahrt:

Strafe: 10 Sekunden auf das jeweilige Rennergebnis bei Gefährdung anderer Fahrer 30 Sekunden auf das jeweilige Rennergebnis

3 Qualifikation

3.1 Blockade eines Fahrers in der Qualifikation, bei dessen gezeiteter Runde, wenn man selbst in der Ein-/Ausrollrunde ist:

Strafe: 30 Sekunden aufs Rennergebnis

3.2 Abkürzen der Strecke in der Qualifikation:

Grundsätzlich gilt, dass die Curbs die Strecke eingrenzen, und sich der Pilot
mit seinem Fahrzeug mit mindestens zwei Rädern auf den Curbs befinden muss. Steckenspezifische Gegebenheiten werden im jeweiligen Briefing bekannt gegeben.

Strafe: 2 Strafpunkte auf das Rennergebnis

3.3 Verstoß gegen das ESC Verbot in der Qualifikation:

Strafe: 30 Sekunden aufs Rennergebnis

3.4 Verstoß gegen das Chatverbot in der Qualifikation:

Strafe: Disqualifikation für das laufende oder den nächsten Qualifikationslauf.

3.5 Überholversuch mit anschließendem Umdrehen des Kontrahenten:

Strafe: 30 Strafsekunden auf das jeweilige Rennergebnis oder +10 Plätze auf das Qualiergebnis des nächsten Rennens

4 Startphase

4.1 Fehlstart/ Frühstart:

Strafe: Wird von der Simulation selbstständig geregelt – Drive Through

4.2 Verbremser an der ersten Kurve, bei dem mehrere Kontrahenten geschädigt werden:

Strafe: je nach Schwere des Vorfalls, bis zu 60 Strafsekunden auf das jeweilige Rennergebnis

5 Rennen

5.1 Wiederaufnahme des Rennens bei Fahrfehlern:

Nach Drehern, Kollisionen oder sonstigen Fahrfehlern die Wiederaufnahme des Rennens “ohne” Rücksichtnahme auf das nachfolgende Feld. Unsafe Rejoin

Strafe: je nach Schwere des Vorfalls, regulär 30 Strafsekunden aufs Rennergebnis

5.2 Fahren entgegen der Fahrtrichtung:

Strafe: Disqualifikation

5.3 Überholversuch mit anschließendem Umdrehen des Kontrahenten:

Strafe: je nach Schwere des Vorfalls, regulär 30 Strafsekunden auf das jeweilige Rennergebnis

5.4 Mehrfacher Spurwechsel oder plötzlicher Spurwechsel in der Bremszone: sogenanntes Zickzackfahren, im wiederholten Falle, im Zweikampf, auf gerader Strecke.

Strafe: je nach Schwere des Vorfalls, regulär 30 Strafsekunden auf das jeweilige Rennergebnis

Mit Unfall:
Strafe: 60 Strafsekunden auf das jeweilige Rennergebnis

5.5 Abkürzen der Strecke im Rennen:

Grundsätzlich gilt, dass die Curbs die Strecke eingrenzen, und sich der Pilot
mit seinem Fahrzeug mit mindestens zwei Rädern auf den Curbs befinden muss. Streckenspezifische Gegebenheiten werden im jeweiligen Briefing bekannt gegeben.

Strafe: 10 Strafsekunden auf das Rennergebnis je gemeldeten Vorfall bei
Vorteilsnahme,

5.6 Verstoß gegen das Chatverbot im Rennen:

Strafe: Verwarnung, bei wiederholtem Falle bis hin zum Ausschluss von sämtlichen Events

5.7 ESC Verbot nach dem Rennen (jeder muss sein Fahrzeug eigenständig in die Box zurückfahren):

Strafe: 3 Punkte Abzug von der Gesamtwertung

5.8 Überfahren der weißen Linie bei der Boxenausfahrt:

Strafe: 10 Strafsekunden auf das jeweilige Rennergebnis, bei Gefährdung anderer Fahrer kann die Strafe höher ausfallen

5.9 Missachtung einer Gelbphase/ Überholen bei Gelb:

Strafe: 30 Strafsekunden auf das Rennergebnis
Mit Unfall:
Strafe: 60 Strafsekunden auf das Rennergebnis

5.10 wiederholtes Missachten blauer Flaggen:

Strafe: 30 Strafsekunden auf das Rennergebnis

6 Strafregeln:

6.1 Grundsatz

Grundsätzlich sollen alle Strafen realistisch, fair, gleich und unter Wahrung des Spielspaßes der Betroffenen verwandt werden.

  • Verwarnungen gelten jeweils für ein Rennen, soweit nicht anders angegeben
  • Sollte der Fahrer zum nächsten Rennen nicht antreten, wird die Verwarnung
    auf das übernächste Rennen mitgenommen
  • Hat ein Fahrer Strafen erhalten steht dieser automatisch für das nächste
    Rennevent unter Beobachtung
  • Wird bei Unfällen/ Fahrfehlern, bei denen Kontrahenten zu Schaden kommen,
    das Gentlemans Agreement innerhalb von 3 Runden angewendet, können
    Strafen von der REKO fallen gelassen werden.
  • Des Weiteren kann die REKO auch andere Strafen verhängen.

7. Zeitstrafen, die nicht auf das jeweilige Event anwendbar sind

7.1 Zeitstrafen die nicht direkt angewandt werden können oder welche aus dem letzten Saisonevent entstanden sind, werden wie folgt umgerechnet:

Wo vorher beispielsweise eine Drive-Through-Strafe verhängt wurde wird nun 3 Strafpunkt vergeben.

Eine 10 Sekunden Stop&Go-Strafe wird nun mit 4 Strafpunkten geahndet.

Eine 20 Sekunden Stop&Go-Strafe wird nun mit 5 Strafpunkten geahndet.

Eine 30 Sekunden Stop&Go-Strafe wird nun mit 6 Strafpunkten geahndet.

Für alle 10 Sekunden die auf eine 10 Sekunden Strop&Go-Strafe addiert werden, wird 1 weiterer Strafpunkt vergeben.

7.2 Strafen die in andere Rennen übergehen:

Dies sind schwerwiegende Vorfälle, welche auch z.B. bei Ausfall des betroffenen Fahrers geahndet werden können. Beispiel: Überholvorgang mit Unfall und anschließender Ausfall des Verursachers.
Strafsekunden werden dann wie folgt umgerechnet:

10 Strafsekunden auf das Rennergebnis >> Verwarnung und unter Beobachtung

30 Strafsekunden auf das Rennergebnis >> Drive Through Strafe in den ersten 3 Runden des nächsten Rennens an dem der Fahrer teilnimmt.

60 Strafsekunden auf das Rennergebnis >> 30 Sekunden Stop&Go Strafe in den ersten 3 Runden des nächsten Rennens an dem der Fahrer teilnimmt.

8. Strafen für Beleidigung und Ablenkung anderer Teilnehmer innerhalb der Kommunikationsmöglichkeiten der Simracecommunity

8.1 Beleidigung und Ablenkung

Als unangemessene Kommunikationsform gilt unter anderem:

  • Chatspam während des Events, unabhängig in welcher Phase des Events
  • Beitreten von „fremder“ Teamchannels, um diese während des Renngeschehens gezielt zu stören/ abzulenken oder zu beleidigen
  • jegliche beleidigende Anredeformen in Forum, Chat, Protesten und Teamspeakchannels

1ter Verstoß: 10 Strafpunkte auf die laufende Saison
2ter Verstoß: Disqualifikation vom nächsten Event
3ter Verstoß: Disqualifikation von der Ligasaison
4ter Verstoß: Ausschluss von allen Portalen der Simracecommunity.eu

Alle angegebenen Strafmaße der Punkte 2-7 dienen als Orientierung und können je nach Schwere des Vorfalls variieren.

13.09.2020, Die Rennleitung und Rennkommission von Simracingcommunity.eu.

ALL SRC Live Timings

All SRC Championships

SimRaceCommunity Beiträge